Welcher RAM für iMAC 21,5 Zoll, Mitte 2011

Alles rund um Linux und MAC -Probleme sowie - Fragen hier rein.
Benutzeravatar
Gisela93
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: 23.12.2016, 10:42
Wohnort: Hamburg
Alter:: 23
Kontaktdaten:

Welcher RAM für iMAC 21,5 Zoll, Mitte 2011

Beitragvon Gisela93 » 27.12.2016, 00:15

Ich habe diese Frage in zahlreichen Foren gestellt, aber ich habe die Antwort noch nicht bekommen :| Ich sehe, dass niemand hier seit langem spricht, aber versuche ich...
So, außer Computer mit Windows habe ich auch ein iMAC.
Mein iMAC (21,5 Zoll, Mitte 2011) hat Intel Core i5 2,5 GHz, AMD Radeon HD 6750M (512 Mb) und 4Gb Arbeitsspeicher.
Ich habe auch Windows 7 installiert.
Und will ich es für die neuen Spiele upgraden.
So, welcher RAM soll ich kaufen? Und vielleicht soll ich auch die Grafikkarte ersetzen?

Benutzeravatar
Rhino Cracker
Doppel-Ass
Doppel-Ass
Beiträge: 146
Registriert: 07.12.2008, 11:00
Alter:: 103
Kontaktdaten:

Re: Welcher RAM für iMAC 21,5 Zoll, Mitte 2011

Beitragvon Rhino Cracker » 28.12.2016, 10:34

https://support.apple.com/kb/SP623?locale=de_DE&viewlocale=de_DE hat geschrieben:4 GB (2x 2 GB) 1333 MHz DDR3 Arbeitsspeicher
Optional bis 16 GB, nur im Apple Online Store.

Du kannst auf gut Glück 2 Riegel kaufen. Jeweils 8GB und jeweils DDR3-Ram mit 1333MHz-Support (für gewöhnlich wird schnellerer einfach runtergetaktet).

Erfahrungsgemäß kann es aber zu Inkompatibilitäten kommen, auch wenn die Daten stimmen, je nachdem was das Motherboard frisst. Normale Motherboards haben dafür eine Tabelle an getesteten RAMs in der Anleitung - Apple natürlich nicht, die wollen einen ja an die eigenen Produkte binden.

Ob es normaler Ram (DIMM) oder Laptop-Ram (SO-DIMM) ist, erkennst du an der Form der Riegel
Ein 2x8GB-Kit kostet momentan bei Mindfactory 100-120€.


Bei der Grafikkarte kann ich dir leider nur wenig weiterhelfen. Nach einem Blick auf diese Seite scheint es sich um auf kleine Steckkarten aufgelötete Laptop-GPUs zu handeln. Inwiefern Apple da auch wieder sein eigenes Süppchen kocht oder doch zu anderen Standards kompatibel ist, weiß ich leider nicht.
Ein Blick auf diese Seite hier ist aber leider auch eher ernüchternd. Schon die beiden Modelle, zwischen denen man bei den 2011er iMacs wählen kann (6750M und 6770M) scheinen unterschiedliche Sockel zu haben.
Falls der Wechsel von 6750m zu 6770m möglich ist: Ein Blick auf PassMark verspricht einen Leistungsanstieg von 949 auf 992 Punkte (also um ~4,5%...). Für detailliertere Tests empfehle ich dir NotebookCheck.com:
http://www.notebookcheck.com/AMD-Radeon ... 836.0.html
http://www.notebookcheck.net/AMD-Radeon ... 955.0.html

Ich würde Dich bei der Grafikkartengeschichte mal um Eigen-Recherche bitten, welche Karten überhaupt den selben Sockel haben. Wenn du da mal eine Liste mit möglichen Karten hast, kann ich dich gerne weiter beraten.
Von einem Umstieg von 6750M auf 6770M würde ich dir eher abraten; wenn dir erstere schon zu langsam ist, wirst du mit letzterer auch nicht viel weiter kommen.
[BTC]Rhino Cracker
Bild Bild
Bild
Bild < frozen since july 2015
Bild < started april 2016

Benutzeravatar
Gisela93
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: 23.12.2016, 10:42
Wohnort: Hamburg
Alter:: 23
Kontaktdaten:

Re: Welcher RAM für iMAC 21,5 Zoll, Mitte 2011

Beitragvon Gisela93 » 01.02.2017, 10:47

Rhino Cracker, vielen Dank!!! Es ist höchst nützlich! Dann suche ich nach nötigen Informationen und werde dir antworten.
Danke!!! :)


Zurück zu „Linux und MAC - Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron