Quellcode für ET und RtCW veröffentlicht

News rund um alles was sonst nicht passt
Benutzeravatar
Old Man (GER)
ciTy Team
ciTy Team
Beiträge: 1606
Registriert: 12.12.2002, 13:51
Wohnort: Stuttgart
Alter:: 61
Kontaktdaten:

Quellcode für ET und RtCW veröffentlicht

Beitragvon Old Man (GER) » 13.08.2010, 20:36

<img src="http://www.wolfenstein-city.4players.de/newsbilder/id_logo.gif " align="left" border="0" alt=""><div align="justify">id Software hat den Quellcode der auf der Quake 3 Engine basierenden Shooter von Splash Damage's Wolfenstein: Enemy Territory und Grey Matter's Return to Castle Wolfenstein anlässlich der QuakeCon freigegeben. Der Quellcode kann von FileShack mit separaten Multiplayer-und Einzelspieler-Komponenten heruntergeladen werden. Alle sind unter der Version 3 der GNU General Public License lizenziert.
</div><div align="right">Quelle: shacknews.com
</div>
Bild

Benutzeravatar
silver
Admin
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 01.07.2003, 17:35
Wohnort: Castle Wolfenstein
Kontaktdaten:

Beitragvon silver » 14.08.2010, 11:40

na da bin ich aber gespannt was uns in nächster zeit so erwartet.

Benutzeravatar
|bTc|ClawFire
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 575
Registriert: 25.06.2008, 20:31
Alter:: 54
Kontaktdaten:

Beitragvon |bTc|ClawFire » 14.08.2010, 11:52

ich glaube nicht all zu viel

wenige hardcore entwickler wie NQ werden sich da noch was rausziehen
aber ansonsten kommt es viel zu spät
Bild
sn4ke hat geschrieben:also ich nehme hier mal kurz ... in Schutz und behaupte mal, das er weitaus mehr Ahnung von der technischen Seite des Spieles hat als alle anderen hier...

H0neyBe4r
Mod-Schreck
Mod-Schreck
Beiträge: 291
Registriert: 03.12.2007, 22:56
Alter:: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon H0neyBe4r » 15.08.2010, 19:45

Wohl nicht viel, aber ein freies RtCW, analog zu Open Arena, wäre schon geil, fänden sich sicher auch genug Spieler, allein wegen der Linux - Kompatibilität...

Naja, schaun wir mal was ID in Zukunft mit ihren Marken anstellt, jetzt wo sie die nicht mehr "outsourcen".

Benutzeravatar
WoodSTokk
Helpdesk
Helpdesk
Beiträge: 2615
Registriert: 06.12.2002, 03:09
Wohnort: Wien/Österreich/Europa/Erde
Alter:: 47
Kontaktdaten:

Beitragvon WoodSTokk » 16.08.2010, 06:23

Der Quellcode ist für die Linuxunterstützung nicht so interessant, da sowieso beide Spiele nativ unter Linux laufen.
Die Interesse liegt hier eher an der Engine, weil damit jeder ein eigenes Spiel machen kann.
Das könnte Linux helfen sich als Spieleplatform zu etaplieren.

Was ich schon vor Monaten für sehr positiv empfand, ist die Tatsache, daß id seine Spiele wieder selber machen will.
Hoffendlich gehen sie auch wieder zurück auf Dedicated-Server, dann wäre die Spielewelt wieder perfekt.
Ein SDK werden sie ziehmlich sicher machen. Wollten sie ja auch schon beim neuen Wolfenstein, aber da hat ihnen Ravensoft einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Wenn id wieder auf die alten Werte zurück geht (selber entwickeln, Dedicated Server, SDK) machen die sicher ein bomben Geschäft und ihre Spiele sind Langläufer. Was will man mehr? ;)

mfG WoodSTokk
Du scheisst es nicht zu wetzen
Testserver: @peStable (86.59.121.243:27960)
City-Server: Wolfenstein ciTy Server (195.4.18.203:27960)

Benutzeravatar
Master Mayhem
Helpdesk
Helpdesk
Beiträge: 1395
Registriert: 28.06.2003, 13:36
Wohnort: Castle Wolfenstein
Alter:: 84
Kontaktdaten:

Beitragvon Master Mayhem » 16.08.2010, 11:32

Das einzig neue daran ist aber die Lizenz, AFAIK war vorher schon alles zugänglich, sowohl Quellcode der Engine, als auch von den Spielen, aber unter einer nicht freien Lizenz, d.h. man konnte mods machen in einem gesonderten Paket, aber nicht den Quellcode direkt verändern, neu kompilieren und dann verbreiten. Mit der GPLv3 geht das jetzt, man muss nur den Quellcode anbieten, dann darf man den Quellcode direkt bearbeiten und muss nicht die Änderungen in einem gesonderten Paket anbieten.

Die id tech3 war auch schon länger GPL lizensiert, daher ja das ioquake3 Projekt.

mfg tyler

p.s.: Auswirkungen gleich null würd ich sagen für die mod szene, die kennen den Quellcode schon auswendig und sind es gewohnt die Änderungen zur modifikation in extra Dateien zu packen. Texturen und Models unter die GPL ist da schon interessanter für mapper. Da ioquake3 schon lange vorhanden ist glaub ich jetzt auch nicht an ein neues Spiel mit der RTCW, oder ET Grundlage.
Bild

Bild

Wer Rechtschreipfähler findet, darf diese NICHT behalten, die gehören mir!

He was killed serving Project Mayhem, sir!
ciTy][Tyler

Ich bin /ruth, ich darf das!

H0neyBe4r
Mod-Schreck
Mod-Schreck
Beiträge: 291
Registriert: 03.12.2007, 22:56
Alter:: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon H0neyBe4r » 17.08.2010, 12:17

Man darf ja noch träumen. Ein neues kommerzielles Wolfenstein das sich an RtCW anlehnt halte ich nähmlich leider auch für unwahrscheinlich, so wie sich der Markt und die Spielerschaft in der Zeit in der ID mehr oder weniger nur Mittelmaß herausgebrachte verändert hat.

Heute geben die Konsolen den Ton an, und auch der durchschnittliche PC - Spieler will keine schnellen Shooter die Skill verlangen sondern leichte Kost ala CoD.

Die einzige Chance sehe ich in einer Art Nischen - Dasein, entweder als erfolgreicher Stand - Alone - Mod wie bspw. Urban Terror, oder als mehr oder weniger kostenloses offizielles Spiel wie Quake Live. Letzteres halte ich aber auch nicht für sehr wahrscheinlich, zwar hat Quake Live mehr Spieler als von ID ursprünglich erwartet, lässt sich über die Werbung aber nicht finanzieren. Und ob kostenpflichtige Accounts eine Lösung sind?

ID hat einfach erbärmlich darin versagt ihren schnellen Shootern Quake 3 und RtCW würdige Fortsetzungen folgen zu lassen, so dass andere mit simpleren Shootern (auch wenns oberflächlich anders aussieht), die zudem Konsolen - freundlicher sind, den Markt erobern konnten. Um an die alten Hits anzuknüpfen müsste ID die Spieler wieder "umerziehen", und kein Entwickler, geschweige denn Publisher, würde es wagen den Spielern vorzuschreiben was sie gut zu finden haben, lieber kopiert man die Elemente der erfolgreichen Shooter und hofft dass es irgendwie wird.

Dazu kommt auch noch dass John Carmack bspw. das Strafe - Jumping nie gemocht hat, und es sogar schon aus Quake 3 rauslassen wollte. Vll. ist er ja auch der Meinung dass das Schiessen ala CoD besser ist als der RtCW/W:ET - Style, und das Gamepads tolle Eingabegeräte für Shooter sind, wer weiß? Rage wird so weit ich weiss auch auf dem PC bisher nur mit dem Gamepad getestet.

Edit:
http://xreal-project.net/

Mal schauen ob daraus was wird, bessere Grafik für W:ET ist zwar nicht unbedingt nötig, aber auch nicht direkt schlecht. Vll. ziehts dann ja auch neue Spieler an.


Zurück zu „Allgemeine News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast