Interview mit Matt Wilson zum Wolfenstein Multiplayer

News rund um das Thema Return to Castle Wolfenstein 2
Benutzeravatar
silver
Admin
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 01.07.2003, 17:35
Wohnort: Castle Wolfenstein
Kontaktdaten:

Interview mit Matt Wilson zum Wolfenstein Multiplayer

Beitragvon silver » 31.07.2009, 17:48

<img src="http://www.wolfenstein-city.4players.de/newsbilder/wolfenstein_logo.png" align="left" border="0"><div align="justify">Erstmals gibt es handfeste Infos zum Multiplayer von Wolfenstein. Matt Wilson, Lead Game Designer, stand Gamespot Rede und Antwort und gab so einiges Preis. Neben neuen Screenshots erklärt er auch einige Grundkonzepte des Multiplayer. So wird The Veil sehr wohl Einzug halten, es werden aber nicht alle Superkräfte übernommen, sondern nur solche, die auch fair für alle Spieler sind. Die Slow Motion Kraft wäre ungefähr wie ein Speedhack, für einen selbst ist alles ganz langsam, während sich der Rest ärgert weil man den Gegner kaum sieht und schon gar nicht trifft. Daher werden sich wirklich nur die Kräfte wiederfinden, welche auch wirklich sinnvoll sind. Wann man diese einsetzt, sollte man sich aber gut überlegen. Man kann dadurch sogar eine Runde nochmal herumreißen. Also bloß nicht zum falschen Zeitpunkt alles Pulver verschießen.
<center>
Bild Bild
</center>
Das Gleiche erwartet euch bei den Waffen. Es wurden alle normalen Waffen aus dem Singleplayer übernommen. Die speziellen Veil Waffen wurden nur übernommen, wenn sie die Balance nicht stören und man sie nicht abschwächen musste. Die Entwickler wollten auch die Tradition wahren und solche Superwaffen aus dem Multiplayer wenn möglich heraus halten. Macht auch wenig Sinn mit einer Waffe herum zu rennen, die eine kleine Atombombe in den Schatten stellt.
<center>
Bild Bild
</center>
Wenig neues gibt es bei den Spielmodi. Neben Objective und Stopwatch kommt diesmal ein Team Deathmatch Modus hinzu. Endrant hat sich wohl Gedanken gemacht und geschaut, wie die Spieler ihre Server konfiguriert haben. Bei RTCW haben öfters Spieler nur Deathmatch gespielt und alle gekickt, die die Objetives abschließen wollten. Dies bleibt uns diesmal erspart.
<center>
Bild Bild
</center>
Wer nach dem Singleplayer denkt er hat schon alles gesehen, wird eines Besseren belehrt. Alle Multiplayer Maps passen zwar perfekt zu Isenstadt aber sind doch komplett neu gemacht und wurden im Singleplayer nicht verwendet. Es wird übrigens acht Maps geben, welche alle ihr ganz eigenes Setting und Objective haben.
<center>
Bild Bild
</center>
Auch über die Upgrades braucht man sich wohl jetzt weniger Sorgen zu machen. Es ist immer nur ein Upgrade pro Kategorie verfügbar. Man muss sich also entscheiden was man bei der Kategorie Waffen verbessern will. Die Waffen sind übrigens alle von Anfang an verfügbar und auch mit Upgrade werden Veteranen keine Neulinge abschlachten können. Man muss sich also entscheiden was man will. Will man als Medic beispielsweise andere schneller heilen oder will man vielleicht selbst ein wenig geheilt werden, während man andere heilt? Noch knapp drei Wochen, dann dürft ihre eure Wahl treffen.

</div>
<div align="right">Quelle:gamespot</div>

Zurück zu „Wolfenstein 2 News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron