Review zum ET:QW Preview

News rund um das Thema Enemy Territory QuakeWars
Benutzeravatar
FREAK!!!
ciTy Team
ciTy Team
Beiträge: 857
Registriert: 25.11.2002, 18:57
Wohnort: Bernburg
Kontaktdaten:

Review zum ET:QW Preview

Beitragvon FREAK!!! » 02.12.2006, 21:21

<a href="http://wolfenstein-city.4players.de/forum/viewtopic.php?t=5404" target="_blank"><img src="http://www.wolfenstein-city.4players.de/newsbilder/scan0008s.jpg" border="0" align="left" hspace="2" vspace="2"></a> Unser Mitglied der Spielvereinigung <b>ciTy][Tschaka</b> hat sich die Mühe gemacht und den Artikel vom ET: Quake Wars Preview der englischen PC Zone zusammenzufassen und seine Eindrücke geschildert. Doch lest selbst:

<blockquote>Das Release von Enemy Territory:Quake Wars scheint langsam aber sicher immer näher zu rücken, wie der Bericht von PC Zone-Reporter Steve Hogarty über seinen Besuch der Entwicklerstätte vermuten lässt.

Darin berichtet er, neben einem Gespräch mit dem Kopf der Entwickler, Paul Wedgwood, auch über eine kurze Testrunde des Spieles mit anderen Testern unter Anleitung von Wegdwood.

Doch zu allererst über den Hintergrund des Multiplayershooters. Die Storyline besteht grob gesagt aus dem Kampf zwischen invasierenden Stroggs und der Menschheit, wobei die eingesetzte Technologie so verschieden ist wie die beiden Rassen selbst. Während die Aliens mit fortschrittlicher, futuristischer Technik versuchen die Erde zu unterjochen, verteidigt sich die "Global Defence Force", kurz GDF, mit konventionellen Waffen wie Panzern, Granaten, Raketenwerfern und natürlich den altbewährten Sturmgewehren. Dabei setzen die Entwickler auf Ausgeglichenheit, wie Wedgwood meint: "Alles im Spiel hat einen Gegenpart".

Die Spielweise ist durch den "Objectiv-basierten" Aufbau stark an Enemy Territory angelehnt, und auch das Gameplay ist laut Hogarty gleich dem des Weltkriegsshooters.

Und obwohl die insgesamt 12 Maps die das Spiel mitbringen soll, nebenbei bemerkt unter den Themen "arid", "arctic" und "temperate" (trocken, arktisch und gemäßigt) stehend, "bis zum Horizont"(Hogarty) extrem detailreich sein sollen, wird ET:QW laut Wedgwood auf jedem PC zufriedenstellend laufen, auf dem auch Quake 4 spielbar ist.

Einige weiter Features die im Artikel genannt werden, sind unter anderem das Steuern von Fortbewegungsmitteln zu Land und zu Luft, kleine Nebenmissionen die erledigt werden können und deren Vorgehensweise auf die verschiedenen spielbaren Klassen angepasst sind, sowie z.b. das erweiterte Radar, in das ein Covert Ops neu aufgebaute Gebäude erst einspeisen muss damit sie sichtbar sind. Desweiteren sind, anders als in ET, Angriff bzw. Verteidigung nicht mehr Rassen zugeordnet.

Der Artikel lässt viel versprechen und die Bilder zeigen wieder überwältigende Spielwelten, man darf gespannt sein.</blockquote>

<div align="right">quelle: City-News</div>
[ N I N ]
I'm the one without a soul
I'm the one with this big fucking hole
No new tale to tell
Twenty-six years on my way to hell
Gotta listen to your big time, hard line, bad luck fist fuck
Don't think you're having all the fun
You know me I hate everyone

BurningSouls.com

Zurück zu „Quake Wars News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron