Wolfenstein TNO: erste Feedbacks

Alles was mit W:TNO zu tun hat
Benutzeravatar
Prinz Eisenherz
Draufgänger
Draufgänger
Beiträge: 778
Registriert: 18.10.2004, 20:00
Wohnort: Ruhrpott
Alter:: 66
Kontaktdaten:

Wolfenstein TNO: erste Feedbacks

Beitragvon Prinz Eisenherz » 23.05.2014, 20:51

Habe mir heute das Spiel als DVD-Version - bestehend aus 4 DVD - besorgt und eben angefangen zu installieren.

Und nach der ersten DVD ging der Ärger schon los:

da die Installation wirklich langsam vonstatten geht, habe ich zwischendurch mal den PC allein gelassen.
Als ich zurückkam, um die nächste DVD einzulegen, hat Steam einfach auf Download umgeswitcht und nun wird der "Rest" von ca. 45 GB mit superlahmen 2-3,5 MB/Sec. runtergeladen, so dass mir meine 60 MB-Leitung überhaupt nix nützt!

Nach fast 1,5 Std. sind gerade mal 23 % installiert; d. h. es kann sich nur noch um ca. 7 Stunden handeln!!! :evil: :evil: :evil:

Ich fühle mich ...

a. zurückversetzt ins Internet-Steinzeitalter mit 56 k-Modem

b. von ID, Steam & Co. total verarscht, indem ich mir ihre völlig nutzlose DVD-"Sammlung" andrehen ließ.

DAS FÄNGT JA GUT AN! :mecker: :mecker: :mecker:
Humor ist - wenn man TROTZDEM lacht!

Benutzeravatar
Prinz Eisenherz
Draufgänger
Draufgänger
Beiträge: 778
Registriert: 18.10.2004, 20:00
Wohnort: Ruhrpott
Alter:: 66
Kontaktdaten:

Beitragvon Prinz Eisenherz » 24.05.2014, 17:50

Die Installation hat dann "nur" noch 4 Stunden gedauert.

20-30 min. finde ich bei aktuellen Games noch OK - aber nicht 4 Stunden!

Wie auch immer: dann konnte es wenigstens am nächsten Tag endlich losgehen.

Aber denkte: erst mal nur ein weißer Screen und das Game hängt sich auf.

Also habe ich nach weiteren 3 erfolglosen Startversuchen einfach mal das gemacht, was sich eigentlich immer als Erstes empfiehlt:

die neuesten CCC-Treiber 14-4 runtergeladen, installiert und siehe da, es funzt sofort!

Mit der Auflösung 1920 x 1080 und durchschnittlich mittleren Grafikeinstellungen läuft das Spiel sogar auf meiner etwas alterschwachen Hardware flüssig (Phenom IIx4 940 / 2x MSI 5770 Hawk Crossfire / 8 GB RAM).
Die Bangemacherei mit den angeblich sehr hohen Hardwareanforderungen hat sich nicht bestätigt.

Habe jetzt 3 Stunden gezockt und bin dabei noch auf keinen Bug gestoßen.

Allerdings habe ich leider einen zu schwachen Schwierigkeitsgrad gewählt: in der mittleren (3.)Stufe ist die KI der Bots nicht anspruchsvoll genug; git auch für die ROBOT-Hunde-Viecher, die zudem auch optisch schon fast lächerlich rüberkommen.

Für mich hat das Spiel außerdem etwas zu viele Video-Sequenzen und wirkt grafisch etwas hausbacken.

Außerdem bin ich nach wie vor kein Freund von Auto-Save-Kontrollpunkten.

Bisher stellt TNO aber einen guten, kurzweiligen Shooter der alten Schule für mich dar.

Der ganz große Wurf scheint es aber nicht zu sein.
Im direkten Vergleich gefällt mir der Vorgänger von 2009 bis jetzt sogar immer noch besser.
Aber das kann sich ja noch ändern! ;-)
Humor ist - wenn man TROTZDEM lacht!

Benutzeravatar
No Mercy
ciTy Legende
ciTy Legende
Beiträge: 3127
Registriert: 28.11.2002, 23:13
Wohnort: Preußen
Kontaktdaten:

Beitragvon No Mercy » 25.05.2014, 01:42

Naja. .. einige finden es bisher Hammer und einige sind nicht so begeistert. Nach einmal durchspielen sind wir wohl alle schlauer---;).
Mein Motto: Show no mercy

Wissenschaft appelliert an die Intelligenz, Religion an die Dummheit.

Benutzeravatar
ciTy|TaskForce
ciTy Team
ciTy Team
Beiträge: 3380
Registriert: 25.12.2002, 20:28
Wohnort: C ö l b e
Alter:: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon ciTy|TaskForce » 26.05.2014, 10:24

- Installation nach 4 DVD gabs noch Steam Download, ka wieso aber scheint so ne Art Patch zu sein. Die Geschwindigkeit seitens Steam war sehr gut, da ich nebenbei noch was anderes gemacht habe lässt sich die Zeit schwer einschätzen.

-Autospeicherpunkte nervt mich schon seit Jahren, liegt wohl daran dass das alles für Konsolen entworfen wird die keine eigenen Speicherpunkte brauchen/haben wollen/ umsetzen können. Nachteil ist halt bei einer Übermacht an Feinden mit knapper Munition brauch man schon mehrere Versuche bis man einen Level weiter kommt.

-Aber trotzdem, das Ding kricht von mir die Max Punktzahl die ein Spiel nur erreichen kann. Durch die Video Sequenzen kommt das sogar n bissl rüber wie ein Kinofilm, was sehr gut gefällt. Der Soundtrack ist einfach Bombe, Die Macher haben an soooo viele Kleinigkeiten gedacht, dass man echt was verpasst wenn man nicht auf alles drückt was anklickbar ist. Beispiel wäre da die beiden Betten in der Komandozentrale, man sollte sich jedesmal wenn man dort ist schlafen legen. Weiterhin erklären Flashbacks im Nachinein Story Lücken.
Bild

Benutzeravatar
kc2k
Ehren Member
Ehren Member
Beiträge: 2662
Registriert: 07.12.2002, 19:42
Wohnort: /home/kc
Alter:: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon kc2k » 27.05.2014, 10:51

ciTy|TaskForce hat geschrieben:
-Autospeicherpunkte nervt mich schon seit Jahren, liegt wohl daran dass das alles für Konsolen entworfen wird die keine eigenen Speicherpunkte brauchen/haben wollen/ umsetzen können. Nachteil ist halt bei einer Übermacht an Feinden mit knapper Munition brauch man schon mehrere Versuche bis man einen Level weiter kommt.



da stimme ich dir zu, autospeicherpunkte sind fürn a....

leider auch wie das spiel meiner meinung. nach 7 stunden download :D und knapp 11-12 stunden spielspaß is das ergebnis doch ernüchternd. der anfang bis zum pflegeheim war ganz gut, danach wurde es eigentlich immer schlechter. die videofrequenzen waren gut, hätte mir mehr davon gewünscht wie am anfang wo man wählen konnte, wer stirbt. von der story her ganz nett gemacht, nur hätte man mehr von den zettelchen die man lesen konnte, auch im spiel zeigen können und in den spielmodus einbauen müssen. desweiteren war die grafik auch nicht der bringer gewesen. bist du nahe an gegenständen herran gegangen, kam es vor das diese nur verpixelt waren, bei 42GB Daten? also mehr videofrequenzen als alles andere. nette abwechselung war das eine level von wolfenstein 3d ;)
die 16 kapitel hätte man auch in 3 kapitel fassen können, weil im endeffekt war es nur von raum zu raum, ballern ...fertig. da fehlt irgendwie was. natürlich war es bei rtcw nicht anders gewesen aber das spiel auc das gewisse extra wo kein spiel ran kommt.

Survivor of SV-LAN I, II III and IV
In Memory of BrucePayne

Benutzeravatar
ciTy|TaskForce
ciTy Team
ciTy Team
Beiträge: 3380
Registriert: 25.12.2002, 20:28
Wohnort: C ö l b e
Alter:: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon ciTy|TaskForce » 05.06.2014, 11:53

Nachtrag Kritik zu Speicherpunkten.
Der letzte Autospeicherpunkt vor dem finalem EndbossEndfight nervt ja so richtig ungemein, die Waffen die man vorher hatte interessieren dort garnicht, man muss erst rumlaufen aufmunitionieren um sich dann je nach Level innerhalb 15 Sekunden killen zu lassen und dann alles wieder von vorne.
Bild

Benutzeravatar
[KuB]HausTier
Triple-Ass
Triple-Ass
Beiträge: 175
Registriert: 06.01.2004, 22:49
Alter:: 52
Kontaktdaten:

Beitragvon [KuB]HausTier » 11.06.2014, 20:00

Servus, Grüzzi und Hallo !

Also, als Wolfenstein-Fan der ersten Stunde (C-64) bin ich von TNO absolut begeistert !

So verwunderlich der fehlende MP auch ist...
....für mich als Wolfenstein-Rentner stört es nicht wirklich.
Meine Zeit, Online auf Streife zu gehen, ist vorbei.

Naja, der letzte Kritikpunkt von Task ist dann doch berechtigt.

Gruß

Tierchen

Benutzeravatar
Rhino Cracker
Triple-Ass
Triple-Ass
Beiträge: 154
Registriert: 07.12.2008, 11:00
Alter:: 103
Kontaktdaten:

Re: Wolfenstein TNO: erste Feedbacks

Beitragvon Rhino Cracker » 04.03.2015, 14:01

Habs seit Vorgestern durch - ca. 17 Stunden.
Ich find den Shooter erstklassig! Die haben gekonnt versucht, alte Shooterelemente mit neuen zu kombinieren.
So habe ich gefühltermaßen die meiste Zeit damit verbracht, mir Zwischensequenzen reinzuziehn. Gleichzeitig kommen verhältnismäßig (gemessen an CoD) wenig dieser nervigen komplett vorgescripteten Gameplay-Elemente à la "oh, du wurst gerade erstochen, drücke Z um das Messer zu greifen" vor und der Shooter bietet, während er relativ linear ist, die Freiheit zwischen "Silent Assassin" und "Ramba Zamba Machen" (vorausgesertzt man ist "silent" genug^^).

Vom Gameplay her bietet er für mich keine herausragenden Neuerungen im Vergleich zu anderen Shootern: Es gbit halt ein paar Waffen, die haben verschiedene Modi und Upgrades, mit denen kann man Schießen, . Dafür ist die Schleich/Rambo-Wahl gut umgesetzt.
Auf den nach Waffen-Upgrade versprochenen Blend-Effekt des Laserkraftwerks habe ich irgendwie vergeblich gewartet.

Die Story und vor Allem die Art und Weise, wie sie umgesetzt und erzählt wird, finde ich 1a - besser als jeder Film!

Die Autospeicherpunkte sind MEISTENS gut gewählt... An einer Stelle habe ich schon die hälfte der Gegner ausgeschaltet und mich positioniert, dann speichert er auf einmal, ich sterbe und wache in einem völlig anderen und unangetasteten Szenario an diesem Speicherpunkt wieder auf.....
Was noch etwas nervt: ich hab edes öfteren die ganze Zeit dieses schwere MG voll aufgeladne mit mir rumgeschleppt, nur um dann wieder in einen Helikopter zu steigen oder durch eine Enge Öffnung zu müssen und das MG oder die ganze Ausrüstig zu verlieren...
Auch haben des öfteren mal einfach die englischen Untertitel gefehlt. irgendwann habe ich bemerkt, dass die Optionen sich klammheimlich von "show all subs" auf "foreign only" umgestellt haben - trotzdem haben danach immernoch einige Subs gefehlt. (Es wirkt daher an manchen Stellen noch "unfertig".)

Was mich verwirrt hat: Einerseits das Tastaturbelegungsmenü: 2xEnter + 1xDieGewünschtetaste... funzt dann aber doch nicht immer...
Andererseits: Das Intro wird nur auf den vorderen seitlichen Lautsprechern abgespielt, das Spiel selbst dann aber auf allen. Hat mich doch ziemlich verwirrt, weil ich zuerst dachte, wieder dieses dämliche Kanalerkennungsproblem zu haben (Unreal3-Engine-Spiele laufen auf meinem System auf der jetzigen Installation generell nur auf den vorderen beiden Lautsprechern - kein Center, keine Rear Speaker, kein SubWoofer) und erstmal nach Lösungen für ein garnicht existierendes Problem gesucht habe.....

Zum Sound: Gelungener 3D-Sound, der gerade beim Schleichen ungemein hilfreich beim Herausfinden wo der Gegner gerade rumläuft ist.

Zur Grafik: Gut gemachte "schlechte Sicht" Effekte - ansonsten keine großartigen Neuerungen im Vergleich zu Crysis 3 (zumindest auf meinem System bei meinen Einstellungen).
[BTC]Rhino Cracker
Bild Bild
Bild
Bild < frozen since july 2015
Bild < started april 2016

Benutzeravatar
Prinz Eisenherz
Draufgänger
Draufgänger
Beiträge: 778
Registriert: 18.10.2004, 20:00
Wohnort: Ruhrpott
Alter:: 66
Kontaktdaten:

Re: Wolfenstein TNO: erste Feedbacks

Beitragvon Prinz Eisenherz » 05.03.2015, 15:17

Yaariyan hat geschrieben:Das ist sehr anständig und konventionelle Post .... Sie schüttelte Entsendung es ..... Danke eine Tonne für die Buchung es ..... !!!


Bitte der Kilo versichert sein gerührbar mit Fax es ...!!!
Humor ist - wenn man TROTZDEM lacht!

Benutzeravatar
ciTy|TaskForce
ciTy Team
ciTy Team
Beiträge: 3380
Registriert: 25.12.2002, 20:28
Wohnort: C ö l b e
Alter:: 41
Kontaktdaten:

Re: Wolfenstein TNO: erste Feedbacks

Beitragvon ciTy|TaskForce » 06.03.2015, 10:28

Prinz Eisenherz hat geschrieben:
Yaariyan hat geschrieben:Das ist sehr anständig und konventionelle Post .... Sie schüttelte Entsendung es ..... Danke eine Tonne für die Buchung es ..... !!!


Bitte der Kilo versichert sein gerührbar mit Fax es ...!!!



wad is? :weber:
Bild


Zurück zu „Wolfenstein: The New Order Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron