Witze die die Welt nicht braucht...................

Alles was euch so einfällt
Benutzeravatar
Oldie
Ehren Member
Ehren Member
Beiträge: 1413
Registriert: 16.04.2003, 12:39
Wohnort: Hessen
Alter:: 59
Kontaktdaten:

Beitragvon Oldie » 07.02.2006, 11:39

Nettes Teil No Mercy.

No Mercy hat geschrieben:Hehe .. was es nicht alles im Internet gibt.--. Wird doch nicht etwa der City-Channel gewesen sein---lol


Nein im #Wolfenstein-City Channel ( jetzt mit Q :city: ) gibt es andere Themen *grins*
Bild
City][Oldie
[VETS]Oldie
THX @ Type für das Bild !
War Orga der SV City
IRC - Trigger: !Oldie
BrucePayne ich werde Dich nicht vergessen
Mein neues System:
i7-4770 8 GIG , MSI Z87-G43, GK 3072 MSI Twin Frozer GTX 780

Benutzeravatar
WolfVox (GER)
Master of City
Master of City
Beiträge: 3173
Registriert: 06.12.2002, 03:52
Wohnort: Lombaburg (Württ.) -=[sPw]=-
Kontaktdaten:

Beitragvon WolfVox (GER) » 10.02.2006, 02:57

Falls Monty-Python bekannt ist UND man Sie amüsant findet, ist der Dialog
im "Sexualkundeunterricht" aus "Der Sinn des Lebens" bestimmt bekannt.

Falls nicht (mehr) - enjoy this one => http://www.pythonsite.de/6e.htm 8)
"Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit,
... aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten"
(Abraham Lincoln)


Gruß
Wolferl ;-)

Optimismus ist ein Mangel an Information.
Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung.

Benutzeravatar
Killa-Jupp
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 594
Registriert: 07.12.2002, 08:41
Wohnort: nähe Frankfurt
Alter:: 46
Kontaktdaten:

Beitragvon Killa-Jupp » 21.02.2006, 16:42

Ein Bär, ein Löwe und eine Ente treffen sich.

Sagt der Bär: ''Wenn ich im Wald brülle, fürchtet sich der ganze Wald''.

Der Löwe: ''Wenn ich in der Wüste brülle, fürchtet sich die ganze Wüste''.

Die Ente darauf: ''Wenn ich huste, fürchtet sich die ganze Welt''!
City][Jupp

Asus K8V SE Deluxe 800FSB / AMD 64bit 3200+ Clawhammer / MSI 6800 GT /
DDR 1024 PC 400 / 40 GIG IBM 7200 / 80 GIG Maxtor 7200 / 160 GIG Samsung S-ATA /
300 GIG Targa Extern / DVD Laufwerk: LiteOn / DVD Brenner: LG GSA 4082


In ewiger Erinnerung an unseren Freund und Kameraden City][BrucePayne

Benutzeravatar
No Mercy
ciTy Legende
ciTy Legende
Beiträge: 3163
Registriert: 28.11.2002, 23:13
Wohnort: Preußen
Kontaktdaten:

lol

Beitragvon No Mercy » 22.02.2006, 17:26

<@v0dka> das einzige mal, dass ich ouzo getrunken hab, war nachdem ich verkatert aufgewacht bin und unbedingt weiter party machen wollte

<@v0dka> den ganzen tag diesen anusgeschmack im mund gehabt

<@v0dka> *anis

<@v0dka> ANIS!

:D

<hacker> na kleine! wie heißt du?

<uny> patrick

8)

<Jenny> aber ich sehne mich danach mich an jemanden lehnen zu können der mich versteht und dem ich alles sagen kann egal was..

<Jenny> noch da?

<Nicolas> ja

<Jenny> was machst du denn

<Nicolas> sry, war kurz fernsehn...

<Jenny> toll

8)

<VampireSilence> Boah äy da drüben beobachtet mich so Penner beim Wichsen

<VampireSilence> Der hat sich extra ne Leiter geholt

<Ken> Nimm mal das Headset ab, der stutzt den Baum man

<VampireSilence> Woher willst du das wissen ?? o.O

<Ken> Ich wohn über dir du Spast -.-

:D
Mein Motto: Show no mercy

Wissenschaft appelliert an die Intelligenz, Religion an die Dummheit.

Benutzeravatar
Zitruspresse
Mod-Schreck
Mod-Schreck
Beiträge: 489
Registriert: 29.06.2003, 20:41
Wohnort: Coburg/Oberfranken
Alter:: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Zitruspresse » 06.03.2006, 18:23

:D
Für alle unter Euch, die ab und an einen schlechten Tag haben, und ihre
Laune an jemandem auslassen müssen!!! Laßt Eure Laune nicht an jemandem
aus, den Ihr kennt, sondern an jemandem, den Ihr NICHT kennt!!!

Ich saß an meinem Schreibtisch und mir fiel ein, daß ich ein Telefonat
führen mußte. Ich fand die Nummer und wählte sie. Ein Mann ging dran und
sagte nett "Hallo?"

Ich sagte höflich: "Hier spricht Patrick Hanifin, könnte ich bitte mit
Robin Carter sprechen?"

Plötzlich wurde der Hörer aufgeknallt! Ich konnte nicht fassen, daß jemand
so unhöflich sein konnte.

Ich machte Robins korrekte Nummer ausfindig und rief sie an. Sie hatte die
beiden letzten Ziffern vertauscht. Nachdem ich mein Gespräch mit Robin
beendet hatte, sah ich, daß die falsche Nummer immer noch auf meinem
Schreibtisch lag. Ich beschoß, nochmals anzurufen. Als die gleiche Person
wieder dran ging, schrie ich "Sie sind ein Arschloch!" und legte auf.
Neben die Telefonnummer schrieb ich das Wort "Arschloch" und legte sie in
meine Schreibtischschublade.

Alle paar Wochen, wenn ich Rechnungen zahlen mußte oder einen wirklich
schlechten Tag hatte, rief ich ihn an. Er nahm ab, ich schrie: "Sie sind
ein Arschloch!" und es ging mir gleich viel besser.

Gegen Ende des Jahres führte die Telefongesellschaft ein
Nummernerkennungssystem ein. Das war eine echte Enttäuschung für mich,
ich konnte das Arschloch nicht mehr anrufen.

Eines Tages hatte ich eine Idee. Ich wählte seine Nummer, dann hörte ich
seine Stimme "Hallo." Ich erfand einen Namen.

"Hallo, hier ist der Kundendienst der Telefongesellschaft und ich möchte
Sie nur fragen, ob Sie mit unserem Nummernerkennungssystem vertraut sind."
Er sagte "Nein!" und ich knallte den Hörer auf. Dann rief ich schnell
nochmals an und sagte: "Weil Sie ein Arschloch sind!"

Ich nehme mir die Zeit, Euch diese Geschichte zu erzählen, weil Ihr etwas
dagegen tun könnt, wenn Ihr irgendwann genervt seid: wählt einfach die
Nummer 0171 823-4863.

LEST WEITER, DENN ES KOMMT NOCH BESSER !!!
KAPITEL 2

Eine ältere Dame brauchte sehr lange, um aus ihrem Parkplatz am
Einkaufszentrum herauszukommen. Ich dachte, sie würde es nie schaffen.
Schließlich setzte sich ihr Wagen in Bewegung und bewegte sich langsam
rückwärts aus der Parklücke. Ich fuhr ein wenig zurück, um ihr genug
Platz zu lassen. Prima, dachte ich, endlich fährt sie raus.

Dann kam plötzlich ein schwarzer BMW und raste in der falschen Richtung in
ihre Parklücke. Ich hupte und schrie "Das können Sie nicht machen, ich war
zuerst da!" Der Kerl stieg aus seinem BMW ohne mich zu beachten. Er ging
auf das Einkaufs-zentrum zu, als ob er mich nicht hörte. Ich dachte "Dieser
Kerl ist ein Arschloch, es gibt viele Arschlöcher auf dieser Welt."

Ich sah, daß er an der Heckscheibe seines Wagens ein Schild "zu verkaufen"
hatte. Ich schrieb mir die Nummer auf, dann suchte ich mir einen anderen
Parkplatz.

Einige Tage später saß ich zu Hause an meinem Schreibtisch. Ich hatte gerade
den Hörer wieder aufgelegt, nachdem ich die Nummer 823-4863 angerufen und
"Sie sind ein Arschloch" gebrüllt hatte. (Es ist wirklich ganz leicht, ihn
anzurufen, seit ich seine Nummer gespeichert habe.)

Ich bemerkte die Telefonnummer des Kerls mit dem schwarzen BMW auf meinem
Schreibtisch und dachte, es sei besser, auch ihn anzurufen.

Nach mehrmaligem Klingeln ging jemand ans Telefon und sagte: "Hallo".
Ich sagte: "Sind Sie der Mann, der seinen schwarzen BMW verkauft?"
"Ja, der bin ich."
"Können Sie mir sagen, wo ich ihn mir ansehen kann?"
"Ja, ich wohne in London in der 182 West Street. Es ist ein gelbes Haus
und der Wagen parkt genau davor."
Ich fragte: "Wie ist Ihr Name?"
"Ich heiße Don Hansen."
"Wann kann ich Sie antreffen, Don?"
"Abends bin ich zu Hause."
"Hören Sie zu, Don, darf ich Ihnen etwas sagen?"
"Ja."
"Don, Sie sind ein Arschloch!" und ich knallte den Hörer auf.

Nachdem ich aufgelegt hatte, gab ich Don Hansens Nummer in meinen
Telefonspeicher ein. Eine Weile lief alles besser bei mir. Wenn ich
jetzt ein Problem hatte, konnte ich zwei Arschlöcher anrufen.

Nach einigen Monaten war es nicht mehr so schön, bei den Arschlöchern
anzurufen und aufzulegen. Ich beschäftigte mich eingehend mit dem Problem
und kam zu folgender Lösung:

zuerst ließ ich mein Telefon Arschloch Nummer 1 anrufen.
Ein Mann hob ab und sagte freundlich "Hallo." Ich schrie: "Sie sind ein
Arschloch!" legte aber nicht auf. Das Arschloch fragte: "Sind Sie noch
dran?" Ich sagte: "Ja." Er sagte: "Unterlassen Sie Ihre Anrufe."
Ich sagte: "Nein."

Er sagte: "Wie heißt Du, Kumpel?"
Ich sagte: "Don Hansen."
Er sagte: "Wo wohnst Du?"

"182 West Street, London. Es ist ein gelbes Haus und mein schwarzer BMW
steht davor."

"Ich komme gleich vorbei, Don. Du fängst am besten schon an zu beten."
Ich sagte: "Ja, ich habe wirklich Angst, Du Arschloch!" und legte auf.

Dann rief ich Arschloch Nummer 2 an. Er ging ran "Hallo."
Ich sagte: "Hallo, Du Arschloch!"
Er sagte: "Wenn ich rauskriege, wer Du bist...."
"Was dann?"
"Trete ich Dir in den Arsch."
"Gut! Ich gebe Dir eine Chance, ich komme gleich vorbei, Du Arschloch!"
Ich legte auf.
Dann nahm ich den Hörer wieder ab und rief die Polizei an. Ich sagte,
ich wohne in der 182 West Street, London, und würde meinen schwulen
Geliebten umbringen, sobald ich nach Hause käme.

Ich stieg in meinen Wagen und fuhr in die West Street, um die ganze Sache zu
beobachten. Köstlich! Es war eine der größten Erfahrungen meines Lebens,
zuzusehen, wie sich die beiden Arschlöcher vermöbelten, bevor die Polizei
sie festnahm!!!
Bild
"Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft,.. ganz egal wie irre sie sind!"
Bild Bild
thx @oldie for sys
"ARMUT TROTZ ARBEIT"

Benutzeravatar
No Mercy
ciTy Legende
ciTy Legende
Beiträge: 3163
Registriert: 28.11.2002, 23:13
Wohnort: Preußen
Kontaktdaten:

:)

Beitragvon No Mercy » 18.03.2006, 05:45

Damals in der DDR:
Auch in diesem Jahr findet wieder das Festival des politischen Witzes statt.
Erster Preis: Zehn Jahre Winterurlaub in Sibirien...

8)

Was sagt der Raver auf der Techno-Party, wenn sein Extasy aufhört zu wirken?
"Was ist denn das für eine sch... Musik hier!"

8)

Der Flugkapitän macht seine Durchsage und vergißt das Mikro auszuschalten.
"Jetzt trinke ich erstmal einen Kaffee und dann kann mir die neue Stewardeß einen blasen."
Die Fluggäste hören natürlich alles mit. Die Stewardeß rennt in Richtung Cockpit, da sagt eine ältere Dame:
"Sie brauchen sich doch nicht so zu beeilen, er wollte doch erst einen Kaffee trinken."

:)
Mein Motto: Show no mercy



Wissenschaft appelliert an die Intelligenz, Religion an die Dummheit.

Benutzeravatar
WolfVox (GER)
Master of City
Master of City
Beiträge: 3173
Registriert: 06.12.2002, 03:52
Wohnort: Lombaburg (Württ.) -=[sPw]=-
Kontaktdaten:

Beitragvon WolfVox (GER) » 24.03.2006, 22:45

Im letzten Monat hat die UNO eine weltweite Umfrage durchgeführt.
Die Frage war: "Teilen Sie uns bitte ihre ehrliche Meinung zur Lösung der Nahrungsknappheit im Rest der Welt mit."

Die Umfrage stellte sich, nicht unerwartet, als Riesenflop heraus.
In Afrika wussten die Teilnehmer nicht, was "Nahrung" ist. Osteuropa wusste nicht, was "ehrlich" heißt.
Westeuropa kannte das Wort "Knappheit" nicht. Die Chinesen wussten nicht, was "Meinung" ist.
Der Nahe Osten fragte nach, was denn "Lösung" bedeute. Südamerika kannte die Bedeutung von "bitte" nicht.
... und in den USA wusste niemand, was "der Rest der Welt" ist.



========================================


Der neue Pfarrer war so nervös, dass er bei der 1.Messe fast nicht sprechen konnte. So fragte er den Bischof nach Rat.
Dieser sagte, dass er vor der ersten Messe zwei Tröpfchen Tequilla in ein Glas Wasser geben solle
und wenn er dieses zu sich nehme, sei er nicht mehr nervös.

Nachdem der Pfarrer das getan hatte, ging es ihm so gut, dass er sogar bei einem Sturm die Ruhe nicht verloren hätte.

Als der Pfarrer später in die Sakristei zurückkehrte, fand er dort einen Zettel vom Bischof vor:



Geschätzter Pfarrer!
Ich gebe Ihnen einige Anmerkungen zu Ihrer ersten Messe und hoffe, dass
sich diese Angelegenheiten in der nächsten Messe nicht wiederholen werden:

1. Es ist nicht nötig Zitronen an den Kelchrand zu stecken.
2. Der Kasten neben dem Altar ist der Beichtstuhl und nicht das WC.
3. Die Gebote sind deren 10 und nicht ca. 12.
4. Die Anzahl der Apostel waren 12 und nicht 7 oder so.
5. Jesus und die Apostel benennen wir nicht mit "J.C. & the Gang".
6. Wir benennen Judas nicht mit "Hurensohn" und der Papst ist nicht "El Padrino".
7. Bin Laden hat nichts mit dem Tod von Jesus zu tun.
8. Das Weihwasser ist zum Segnen da und nicht um den Nacken zu erfrischen.
9. Weshalb Sie den Messwein in einem Zug leer getrunken, dann Salz geleckt und anschlissend in die Zitrone gebissen haben, ist mir auch unklar!
10. Niemals sollten Sie Beten, indem Sie sich auf die Stufen vor dem Altar setzen und den Fuss auf die Bibel legen.
11. Die Hostie dient nicht als Aperitif zum Wein, sondern ist für die Gläubigen gedacht.
12. Bitte nehmen Sie den Satz: "Brechet das Brot, und verteilt es unter den Armen" nicht wörtlich;
es war nicht nötig, sich zu übergeben um die Schweinerei dann noch unter den Achselhöhlen zu verteilen.
13. Noah baute die Arche und besass kein Offshore-Boat.
14. Abraham war auch nicht der Vater der Schlümpfe.
15. Die Aufforderung zum Tanz ist nicht schlecht, aber eine Polonaise durchs Kirchenschiff: Nein!
16. Die Tussi mit den kleinen Möpsen war die Jungfrau Maria; stützen Sie sich nicht mehr auf der Statue auf,
noch weniger müssen Sie sie umarmen und bitte auch nicht küssen.
17. Der Freak im Kirchenschiff ist übrigens Jesus, er hängt da auch nicht rum, sondern ist ans Kreuz genagelt.
Und seine letzten Worte waren nicht:" Mehr Nägel-Ich rutsche!!"
18. Jener in der Ecke des Chores, welchen Sie als schwule Sau und als Transvestit mit Rock benannten, das war übrigens ich.
19. Das nächste Mal geben Sie bitte einige Tröpfchen Tequilla ins Wasser und nicht umgekehrt.


Ihr Bischof

:twisted:
"Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit,

... aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten"

(Abraham Lincoln)





Gruß

Wolferl ;-)



Optimismus ist ein Mangel an Information.

Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung.

Benutzeravatar
No Mercy
ciTy Legende
ciTy Legende
Beiträge: 3163
Registriert: 28.11.2002, 23:13
Wohnort: Preußen
Kontaktdaten:

:)

Beitragvon No Mercy » 02.04.2006, 14:09

Ein Bauer will sich eine Schafherde aufbauen und kauft dazu 8 Schafe und einen Schafbock. Aber leider werden die Schafe nicht schwanger und der Bauer bringt seinen Schafbock zum Tierarzt.

Der stellt kurzerhand Impotenz beim Bock fest und empfiehlt stattdessen kunstliche Befruchtung. Der Bauer nickt und meint, es ware alles klar. In Wahrheit hat er naturlich gar nix verstanden, aber er will vorm Tierarzt auch nicht als Blodmann dastehen.

Zu Hause denkt er dann die ganze Nacht daruber nach, was der Tierarzt denn mit kunstlicher Befruchtung meint. Schlie?lich meint er, er selbst musse die Schafe befruchten. Am nachsten Morgen nimmt er all seine Schafe, ladt sie auf seinen Lastwagen und fahrt mit ihnen in den Wald.

Nun nimmt er sich jedes Schaf einzeln vor und fahrt danach erschopft mit den Schafen nach Hause. Er ruft noch beim Tierarzt an, dass er die Schafe befruchtet hat, und fragt, woran er denn sehen konne, dass die Schafe schwanger sind.

Als Antwort bekommt er zu horen, dass die Schafe dann nicht mehr einzeln auf der Wiese stehen, sondern zusammen-gekuschelt in einer Gruppe liegen. Am nachsten Morgen schaut er aus dem Fenster, sieht, dass alle Schafe einzeln auf der Wiese stehen und verzweifelt.

Also packt er wieder alle seine Schafe auf den LKW und fahrt wieder in den Wald. Jetzt besorgt er es jedem Schaf zweimal und fahrt mit den Schafen wieder nach Hause.

Vollig erschopft fallt er ins Bett und schlaft ein. Was er am nachsten Morgen als erstes macht, ist aus dem Fenster schauen. Er sieht die Schafe wieder einzeln auf der Wiese stehen.

Was macht er also? Er packt seine Schafe wieder auf den LKW, fahrt in den Wald und besorgt es jedem Schaf DREI mal!! Völlig erschöpft kommt er danach zu Hause an und fallt ins Bett.

Am nachsten Morgen ist er zu schwach, aufzustehen. Er fragt seine Frau, um nachzusehen, was die Schafe machen. "Du, irgendwas stimmt mit den Schafen nicht !" meint sie. "Wieso? Liegen sie zusammengekuschelt auf der Wiese?" "Nein, sie sitzen alle im LKW, und eines hupt."

8)
Mein Motto: Show no mercy



Wissenschaft appelliert an die Intelligenz, Religion an die Dummheit.

Benutzeravatar
WolfVox (GER)
Master of City
Master of City
Beiträge: 3173
Registriert: 06.12.2002, 03:52
Wohnort: Lombaburg (Württ.) -=[sPw]=-
Kontaktdaten:

Beitragvon WolfVox (GER) » 02.04.2006, 17:00

Ali kommt nach Deutschland in seine neue Klasse..

Lehrer: Hallo Kinder, Das ist der Ali aus der Turkei.
Klingt komisch - ist aber so. Nun stellt euch dem doch mal vor!

Der Erste: "Jo guten Tag, ich bin der Klaus und bin hier geboren."
Die Zweite: "Hallöchen, ich bin die Gabi und bin auch hier geboren."
Der Dritte: "Alles klar Mann, ich bin der Max und komme auch aus Deutschland."


So geht das nun weiter bis Ali meint: "Ey, is voll scheisendreck Alder! -
nur deutschen Kindern hier in diesem Klasse ... und isch bin krass einzige Türke!"

Lehrer: "Ja ja, das ist schon recht unfair. Na gut, wir halten es so:
Ab heute heisst du Albert und bist Deutscher."


Ali freut sich von ganzem Herzen und rennt nach der Schule nach Hause zu seinem Vater:
"Ey Lan, Vadder, ultrakongrete Sache. Isch heiß jetzt Albert un bin Deutscher!"

Rumms macht's und Ali bekommt eine Ohrfeige auf die rechte Backe.
Er rennt heulend in sein Zimmer.
Da komm die Mutter herein und fragt: Ey Ali, was`n los?
Ali: "Ey Scheise, isch hab den Alden gesagt, dass isch ab heud Albert heiß und kongrete Deutscher bin."
Wieder RUMMS ... und Ali hat die Hand seiner Mutter auf der linken.



Am nachsten Tag kommt Ali in die Schule und der Lehrer fragt erschreckt:
"Sag mal Albert, wer hat dich denn so zugerichtet ?"

Ali: "Ey Scheisse Alder! Kaum bin isch 24 Stunden Deutscher schon hab isch Stress mit Türken !!!"
"Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit,

... aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten"

(Abraham Lincoln)





Gruß

Wolferl ;-)



Optimismus ist ein Mangel an Information.

Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung.

Benutzeravatar
ciTy|TaskForce
ciTy Team
ciTy Team
Beiträge: 3382
Registriert: 25.12.2002, 20:28
Wohnort: C ö l b e
Alter:: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon ciTy|TaskForce » 02.04.2006, 17:21

lol scheisse wie geil


ähm ja... witz reich ich die tage nach damit der post gerechtfertigt ist 8)
Bild

Benutzeravatar
WolfVox (GER)
Master of City
Master of City
Beiträge: 3173
Registriert: 06.12.2002, 03:52
Wohnort: Lombaburg (Württ.) -=[sPw]=-
Kontaktdaten:

Beitragvon WolfVox (GER) » 05.04.2006, 07:47

Ein Kunde kommt in einen Hamburger Feinkostladen und bestellt beim Azubi einen halben Kopfsalat.
Darauf der Junge: "Weiss nicht, ob wir halbe Salate verkaufen ... ich geh mal nach hinten und frage den Chef."

Hinten im Laden: "Hey Chef, irgend so ein Arsch hat angefragt, ob er auch einen halben Kopfsalat haben kann!"
... da bemerkt er zufällig, dass der Kunde direkt hinter ihm steht.
Der Junge ergänzt: "... und dieser geschätzte Kunde hier möchte die andere Hälfte kaufen!"
Der Chef willigt ein, der Kunde bezahlt und verlässt den Laden.

Danach der Chef zum Jungen: "Hey, das war jetzt aber wirklich schlagfertig von dir - ich bin schwer beeindruckt.
Woher kommst Du eigentlich ?"
"Aus Hannover, Meister!"
"Aha! Und weshalb bist du von dort weggegangen, das ist doch eine schöne Stadt, oder ?"
"Tja, Chef, dort gibt's aber nur Nutten und Fußballspieler."
"Tatsächlich? Meine Frau kommt nämlich auch von dort....."

"... Oh, das ist aber interessant - in welchem Verein hat sie denn gespielt ???"

:P
"Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit,

... aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten"

(Abraham Lincoln)





Gruß

Wolferl ;-)



Optimismus ist ein Mangel an Information.

Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung.

Benutzeravatar
No Mercy
ciTy Legende
ciTy Legende
Beiträge: 3163
Registriert: 28.11.2002, 23:13
Wohnort: Preußen
Kontaktdaten:

lol

Beitragvon No Mercy » 10.04.2006, 00:43

Bayern:
"Papa, ich hob mi verliebt!"
"Jo, mei Sohn, in wen denn?"
"Ich mogs nit soge..."
"Jo sog schon! In die Maria?"
"Neee..."
"Ja mei! In die Eva vielleicht?"
"Neee, Papa..."
"Etwa in die Zenzi, die olle Hur?"
"Neee, Papa... In... In den Sepp!"
"In den Sepp??? Aber... Der is doch evangelisch!"

8)

Bei einer EDV-Firma (oder einer Entwicklungsabteilung) werden fünf Kannibalen als Programmierer angestellt.
Bei der Begrüßung der Kannibalen sagt der Chef: "Ihr könnt jetzt hier arbeiten, verdient gutes Geld und könnt zum Essen in unsere Kantine gehen. Lasst also die anderen Mitarbeiter in Ruhe."
Die Kannibalen geloben, keine Kollegen zu belästigen. Nach vier Wochen kommt der Chef wieder und sagt: "Ihr arbeitet sehr gut. Nur fehlt uns jetzt eine Putzfrau. Wisst Ihr was aus der geworden ist?"
Die Kannibalen antworten alle mit nein und schwören, mit der Sache nichts zu tun haben. Als der Chef wieder weg ist, fragt der Boss der Kannibalen: "Wer von Euch Affen hat die Putzfrau gefressen?"
Meldet sich hinten der Letzte ganz kleinlaut: "Ich war es."
Sagt der Boss: "Du Idiot, wir ernähren uns seit vier Wochen von Teamleitern, Abteilungsleitern und Projektmanagern, damit keiner etwas merkt und Du Depp mußt die Putzfrau fressen..."

:)
Mein Motto: Show no mercy



Wissenschaft appelliert an die Intelligenz, Religion an die Dummheit.

Benutzeravatar
ciTy|TaskForce
ciTy Team
ciTy Team
Beiträge: 3382
Registriert: 25.12.2002, 20:28
Wohnort: C ö l b e
Alter:: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon ciTy|TaskForce » 29.04.2006, 14:09

Spielzeugeisenbahn
Eine Mutter hört von der Küche aus ihrem 5-jährigen Sohn zu, der im Wohnzimmer mit seiner neuen Eisenbahn spielt. Sie hört den Zug anhalten und ihren Sohn sagen: "Alle total verblödeten Typen die hier aussteigen wollen, schwingt eure Ärsche aus dem Zug! Und alle Vollidioten die hier einsteigen, beeilt euch gefälligst, ihr lahmen Penner!"
Die total geschockte Mami rennt zu Ihrem Sohn und sagt: "Du gehst jetzt sofort für 2 Stunden auf dein Zimmer. In diesem Haus wird nicht so gesprochen! Nach den 2 Stunden darfst du wieder mit dem Zug spielen, aber nur, wenn Du dich einer höflicheren Sprache bedienst."
2 Stunden später, hört sie ihren Sohn wieder mit der Bahn spielen. "Alle Fahrgäste die hier aussteigen, bitte vergessen Sie nichts im Zug. Vielen Dank, dass Sie mit uns gereist sind. Unseren neuen Fahrgästen, die hier zusteigen, wünschen wir eine angenehme Reise."
Die Mami freut sich schon wie eine Schneekönigin, als sie den kleinen dann noch hinzufügen hört: "... und alle die wegen der 2-stündigen Verspätung angepisst sind, beschweren sich bei der Schlampe in der Küche!..."
Bild

Benutzeravatar
WolfVox (GER)
Master of City
Master of City
Beiträge: 3173
Registriert: 06.12.2002, 03:52
Wohnort: Lombaburg (Württ.) -=[sPw]=-
Kontaktdaten:

Beitragvon WolfVox (GER) » 29.04.2006, 15:10

@TaskForce

*LOL*

...
..
.


@No Mercy => Jawohl SIR !!! :wink:

===========================================

Ein Fluggast des Fluges A900 musste dringend auf die Toilette, aber die Herrentoilette war besetzt.
Die Stewardess erkannte seine Not und erlaubte ihm, die Damentoilette zu benutzen, warnte ihn jedoch,
nicht die dort angebrachten Knöpfe "WW", "WL", "PQ", und "ATE" zu betätigen.

Doch die Neugier des Herrn (in einer Damentoilette, eh klar *g*) war so groß, dass er dennoch den Knopf "WW" drückte.
Ein WARMER WASSERSCHWALL umspülte sein Hinterteil.
Angenehm überrascht drückte er den Knopf "WL".
Gleich darauf trocknete WARME LUFT sein Hinterteil.
Ein toller Service, dachte er und drückte den Knopf "PQ" und eine
grobe PUDERQUASTE puderte ihn mit dezent duftendem Puder ein.
Alle Achtung, die Mädels werden richtig verwöhnt! Entzückt drückte er den Knopf "ATE"
... und wachte Stunden später im Krankenhaus auf.

Erschreckt klingelt er nach der Schwester und fragte, ob das Flugzeug abgestürzt sei.
Doch die Schwester erklärte ihm, er habe wohl die Warnung der Stewardess nicht befolgt
und den Knopf "ATE" für die AUTOMATISCHE-TAMPON-ENTFERNUNG gedrückt.

Sie wünschte ihm baldige Genesung und sein Penis läge unter dem Kopfkissen...

-----------

Ein Mann kommt in die Apotheke und verlangt vom Apotheker ein Kondom.
Stolz erzählt er ihm: "Heute Abend bin ich bei meiner Freundin zum Essen eingeladen, danach läuft bestimmt noch was!"

Nach zehn Minuten kommt er wieder und sagt: "Ich hätte gerne noch ein Kondom.
Grad hab ich von nem Kumpel erfahren das die Mutter meiner Freundin ne richtige Schlampe ist
und es mit jedem macht! Ich schätze mal da geht heute Abend bestimmt auch noch so einiges."
Er bekommt das Kondom und geht...

Abends dann bei seiner Freundin schaut er den ganzen Abend vor sich auf den Teller, und redet kein Wort mit den Eltern von ihr.
Entrüstet sagt sie: "Wenn ich gewusst hätte das du so unfreundlich bist, dann hätte ich dich sicher nicht eingeladen."
Er darauf: "Hätte ich gewusst, dass dein Vater hier im Ort der einzige Apotheker ist, dann wäre ich erst gar nicht gekommen!"

-----------

Ein Mann möchte seine Frau umbringen.
Er geht zur Apotheke und verlangt Zyankali.
Der Apotheker mustert ihn streng und meint: "Sie wissen aber schon, dass ich Ihnen das so ohne Weiteres nicht geben darf?"
Der Mann öffnet seinen Geldbeutel, holt ein Foto seiner Gattin heraus und legt es auf die Theke.
Der Apotheker wirft einen Blick darauf und meint: "Entschuldigung, ich wusste nicht, dass Sie schon ein Rezept dabei haben."

-----------

Fragt ein Mann einen anderen: "Wenn ich mit deiner Frau geschlafen habe, sind wir dann eigentlich verwandt?"
"Nein, aber quit!"


:P
Zuletzt geändert von WolfVox (GER) am 07.05.2006, 03:02, insgesamt 4-mal geändert.
"Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit,

... aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten"

(Abraham Lincoln)





Gruß

Wolferl ;-)



Optimismus ist ein Mangel an Information.

Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung.

Benutzeravatar
No Mercy
ciTy Legende
ciTy Legende
Beiträge: 3163
Registriert: 28.11.2002, 23:13
Wohnort: Preußen
Kontaktdaten:

mmh

Beitragvon No Mercy » 07.05.2006, 01:55

@WolfVox: Witz nachtragen ... ansonsten wird der Eintrag gelöscht.

"Oh Doll ! Morgen geht´s nach Paris."
"Prima. Und nimmst du deine Frau mit ?"
"Spinnst du ? Nimmst du etwa dein Bier mit nach München ?"

8)

"Ich war beim Hellseher."
"Und hat er deine Gedanken erraten?"
"Ja, Ich mußte im vorraus bezahlen."

:)

Die Mutter tröstet ihren Sprößling: "Ja, warum weinst du denn?" - "Papi hat sich mit dem Hammer auf den Finger gehauen." Wundert sich die Mutter: "Deswegen brauchst du doch nicht zu heulen?!" - "Zuerst hab´ ich ja auch gelacht ..."

:D
Mein Motto: Show no mercy



Wissenschaft appelliert an die Intelligenz, Religion an die Dummheit.


Zurück zu „Allgemein Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast